• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg
  • slide6.jpg
  • slide7.jpg
  • slide8.jpg

Castingsport: Jugend-WM in Kassel

Die diesjährige Jugendweltmeisterschaft im Castingsport fand in Kassel statt. Dazu waren insgesamt 28 Jungen und 12 Mädchen aus acht europäischen Ländern angereist, aber nur vier Länder stellten Mannschaften in beiden Klassen: die favorisierten Tschechen, Polen und Deutschland. Die Slowakei stellte nur eine Jungenmannschaft. Am Freitag und Samstag, dem 25. und 26. Juli 2014, zeigten die Teilnehmer, wie weit und genau sie mit ihren Turnierruten werfen können.

                                                                                                                                       
001_Gewicht_Ziel.jpg002_vor_dem_Weitwurf.jpg003_Tom_Moring_siegte_in_Gewicht_Ziel.jpg004_Mark_Ebbert_beim_Abwurf.jpg005_den_Kampfrichter_fast_getroffen.jpg006_Fuenfkampfsieger_wirft_Gewicht_Weit.jpg007_Siegerehrung_D5_Mdchen.jpg008_Team_Polen.jpg009_Team_Tschechien.jpg010_Team_Deutschland.jpg
 
Auch wenn die Bedingungen wechselhaft waren, gab es vor allem in den Finaldurchgängen sehr gute Leistungen zu sehen. Insgesamt wurde die Höchstpunktzahl von 100 Punkten in den Zieldisziplinen siebenmal erreicht. Im Fünfkampf setzten sich am Ende die tschechischen Favoriten durch, sowohl Katerina Markova als auch Tomas Spacil. Die Werfer aus Polen drehten am Ende noch einmal richtig auf und verwiesen die deutschen Mannschaften deutlich auf den 3. Platz. Immerhin konnten Josephine Strauch und Tom Moring in Fliege Ziel bzw. Gewicht Ziel den Jugendweltmeistertitel erringen. Christin Pfeiffer konnte in den beiden Weitwurfdisziplinen dazu noch je einmal Silber und Bronze beisteuern. Dazu wurde die deutsche Auswahl jeweils Dritter in den Mannschaftswertungen. Ansonsten dominierten die Sportler aus Tschechien und Polen das Geschehen. Tomas Spacil sicherte sich mit 69,09 m (9. Platz) beim abschließenden Weitwurf mit dem 7,5 g-Plastikgewicht den Fünfkampfsieg. Katerina Markova war mit Abstand die erfolgreichste Teilnehmerin. Sie holte sechs von sieben möglichen Goldmedaillen und einmal Silber. Beide werden übrigens für ihr Land auch bei der Erwachsenen-WM in Szamotuly/Polen im September antreten. Bemerkenswert war auch das Finale der besten acht Jungen im Weitwerfen mit dem 7,5 g-Gewicht, an dem allein fünf polnische Werfer teilnahmen.
 
Klaus-J. Bruder
Referat Castingsport
 

AdmirorGallery 4.5.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.


AKTUELLES
Nachrichten & Pressemitteilungen
AFZ-Fischwaid
Angeln & Fischen
Termine
Newsletter
DER DAFV
Präsidium & Geschaftsstellen
Landes- und Spezialverbände
Unsere Basis
Verbandsjugend
Satzung
Mitgliedschaften
Gemeinschaftsfischen
Auszeichnungsrichtlinien
Shop
THEMEN & REFERATE
Verschmelzung zum DAFV
Natur- und Umweltschutz
Forschung und Wissenschaft
Tierschutz
Castingsport
Jugend
Meeresangeln
PROJEKTE & AKTIONEN
Fisch des Jahres
Flusslandschaft des Jahres
KONTAKT
Impressum