• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg
  • slide6.jpg
  • slide7.jpg
  • slide8.jpg

Zum Weltcupfinale purzeln die Rekorde

Dieses Jahr bereits eine Woche nach der Weltmeisterschaft trafen sich die Castingsportler auf dem Flugplatz Laucha zum 34.Sachsen-Anhalt-Cup, der gleichzeitig das abschließende Weltcupturnier darstellte.
Nach der langen Hitzeperiode kam dann doch noch ein kühler und regnerischer Tag mit viel Wind. Und dann sind die Rekorde in Gefahr, genau deshalb ist so ein Turnier auf einem Flugplatz auch sobeliebt, denn hier gibt es die Chance Rekorde und Bestleistungen zu werfen.
Angenehm war das Wetter nicht, und viele Aktive konnten sich eben nicht auf die schwierigen Bedingungen einstellen. Wem es aber gelang, der kann sich jetzt neuer deutscher Rekordhalter nennen, und das sind einige. Am Ende des Tages waren 20 neue deutsche Rekorde die Bilanz. Kühl und naß war es, in der letzten Zieldisiplin wurde der böige Seitenwind dann aber richtig zum Problem und verhinderte vor allem weitere Mehrkampfrekorde. Aber nach dem Bahnumbau für das Weitwerfen war die Welt wieder in Ordnung und reihenweise purzelten dann doch noch die Rekordweiten.
Abschließend fand im Hotel Trias in Karsdorf der Festabend und die Siegerehrung statt. Dabei wurde neben den Turniersiegern auch die Besten der ISCF-Weltcupserie 2016 geehrt.

K.-J. Bruder
Referat Castingsport

 

Hier gibt es die Ergebnisse der Veranstaltung.



AKTUELLES
Nachrichten & Pressemitteilungen
AFZ-Fischwaid
Angeln & Fischen
Termine
Newsletter
DER DAFV
Präsidium & Geschaftsstellen
Landes- und Spezialverbände
Unsere Basis
Verbandsjugend
Satzung
Mitgliedschaften
Gemeinschaftsfischen
Auszeichnungsrichtlinien
Shop
THEMEN & REFERATE
Verschmelzung zum DAFV
Natur- und Umweltschutz
Forschung und Wissenschaft
Tierschutz
Castingsport
Jugend
Meeresangeln
PROJEKTE & AKTIONEN
Fisch des Jahres
Flusslandschaft des Jahres
KONTAKT
Impressum