Social Media

Deutscher Angelfischerverband e.V. (DAFV) Logo

Strukturmaßnahme im Zuge der Veranstaltung „Lebendiger Gembdenbach“, Foto: Hannes Hoffmann
Strukturmaßnahme im Zuge der Veranstaltung „Lebendiger Gembdenbach“, Foto: Hannes Hoffmann

Der Anglerverein Jena-Süd e. V. wurde 1991 gegründet und hat gegenwärtig 90 Mitglieder im Alter von 13 bis 86 Jahren. Schwerpunkte der Vereinsaktivität sind nachhaltige und naturnahe Gewässerbewirtschaftung, Jugendarbeit und Bildungsangebote für Jung und Alt. Mit der 2023 eingeführten Aktivmitgliedschaft haben Mitglieder, die sich zusätzlich zu den regulären Einsätzen einbringen, die Möglichkeit einer Beitragsvergünstigung. Zu diesem Zweck gibt es zehn Arbeitsgruppen, in denen sich die Mitglieder selbstständig einbringen können. Für die Koordination der Vereinsaktivitäten werden auch verschiedene digitale Kanäle genutzt, unter anderem ein eigener Discord-Server, auf dem sich mittlerweile über 130 Angelinteressierte aus Jena und Umgebung im regen Austausch befinden. Das Anfang der 1970er Jahre erbaute Bruthaus in Leutra wird seit 2010 wieder vom Anglerverein Jena-Süd bewirtschaftet. Hier werden keine Mühen gescheut, mit der Aufzucht von autochthonen Bachforellen die natürlichen Bestände zu stützen. Über eine Million Fische wurden in den letzten Jahren erbrütet und in Gewässer eingebracht.

Die Strukturmaßnahme „Lebendiger Gembdenbach“

Unter dem Titel „Lebendiger Gembdenbach“ hat der Anglerverein Jena-Süd eine zweitägige Veranstaltung durchgeführt. Ziel war es, kleinen Fließgewässern mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Am Abend wurde in Vorträgen zunächst theoretisches Wissen vermittelt, mit Gastvorträgen von Karsten Schmidt vom Verband für Angeln und Naturschütz Thüringen e. V., Julia von Gönner vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Tobias Otto vom Gewässerunterhaltungsverband Untere Saale/Roda und – als Höhepunkt des Abends – von Dr. Ludwig Tent von der Edmund Siemers-Stiftung. Am nächsten Tag folgte der praktische Teil: 3,5 Tonnen Kies konnten in einer Kurve des Jenaer Gembdenbachs eingebracht werden. Mit dieser Strukturmaßnahme wurde ein Habitat für diverse Insektenarten geschaffen sowie Laichsubstrat für kieslaichende Fischarten zur Verfügung gestellt. Außerdem soll der Kies ein erosionsgefährdetes Ufer schützen. Ein weiteres Mittel zum Erosionsschutz ist die „Stöckchen-Methode“, die Dr. Ludwig Tent anschließend vorführte. Dabei werden lange Stöcke am Übergang von Wasser und Ufer reihenweise eingeschlagen.

Ludwig Tent dirigiert den Kies. Bild Hannes Hoffmann

Dr. Ludwig Tent von der Edmund Siemers-Stiftung, Foto: Hannes Hoffmann

„Die Aktion ‚Lebendiger Gembdenbach‘ war für uns mehr als nur ein Workshop-Wochenende. Sie stellt den Höhepunkt unserer bisherigen Bemühungen für mehr Naturschutz und bessere Ökosysteme sowie den Auftakt zu hoffentlich noch vielen weiteren Aktionen dar. Mit vereinten Kräften haben wir einen Beitrag für mehr Vielfalt ober- und unterhalb der Wasseroberfläche geleistet. Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihre Leidenschaft für unsere Natur.“

(Benjamin Gottfried, Anglerverein Jena-Süd e.V.)

Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Anglervereines Jena-Süd e.V. unter:

https://www.angeln-in-jena.de/

Angler für die Natur

Logo Fisherman's PartnerAngler sind über ihre Vereine und Verbände nicht nur zur Nutzung von Fischen berechtigt, sondern als Eigentümer oder Pächter von Fischereirechten auch zu deren Hege und Pflege gesetzlich verpflichtet.

Jahr für Jahr werden deutschlandweit Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden von Anglerinnen und Anglern scheinbar im Verborgenen geleistet. So werden unter Anderem Gewässer renaturiert, Brutplätze für Fische eingerichtet, Maßnahmen zum Artenschutz ergriffen und Ufer vom Müll bereinigt. „Es ist uns ein Anliegen mit dem Projekt Gewässer-Verbesserer das vielfältige ehrenamtliche Engagement der organisierten Anglerinnen und Angler in Deutschland mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.“, so Klaus-Dieter Mau, Präsident des Deutschen Angelfischerverbandes.

Fisherman’s Partner, die Zeitschrift Blinker und der DAFV sagen herzlichen Glückwunsch und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern ganz herzlich für das ehrenamtliche Engagement und die Verdienste um die Hege und Pflege unserer Gewässer bedanken.

Macht mit!

Auch in den folgenden Monaten gibt es wieder einen Gewinner. Auf der Webseite https://gewaesser-verbesserer.de könnt ihr eure Gewässer-Verbesserer-Umweltaktion kurz beschreiben. Unter allen Einsendungen verlosen wir jeden Monat eine Zuwendung von €500 von Fisherman’s Partner für die Vereinskasse. Macht mit! Zeigt uns euer Projekt.

Kontaktdaten

Bundesgeschäftsstelle

Reinhardtstr. 14
10117 Berlin

 

+49 (0) 30 97104379

info@dafv.de

Berlin, Deutschland

Deutscher Angelfischerverband e.V. (DAFV)

DeutschlandkarteDer Deutsche Angelfischerverband e.V. besteht aus 25 Landes- und Spezialverbänden mit ca. 9.000 Vereinen, in denen mehr als 500.000 Mitglieder organisiert sind. Der DAFV ist der Dachverband der Angelfischer in Deutschland. Er ist gemeinnützig und anerkannter Naturschutz- und Umweltverband. Der Sitz des Verbandes ist Berlin. Er ist im Vereinsregister unter der Nummer 32480 B beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg eingetragen und arbeitet auf Grundlage seiner Satzung.