Social Media

Deutscher Angelfischerverband e.V. (DAFV) Logo

Wiederansiedlungsprojekt des Nordseeschnäpel (Coregonus oxyrinchus) in der Wümme
Wiederansiedlungsprojekt des Nordseeschnäpel (Coregonus oxyrinchus) in der Wümme

Der Sportfischer Verein Bremen e.V. kann auf eine lange Historie zurückschauen. Am 1. März 1908 wurde der Verein von 33 Interessierten unter dem Namen „Angler Sportklub Bremen e.V.“ gegründet und zählt mittlerweile 2100 Mitglieder. Im Gründungsjahr wurden beachtliche 1944 Lachse, 18 Maifische, ein weiblicher und ein männlicher Stör in der Weser in Bremen gefangen so die Überlieferung.

Der Verein etablierte damals den Landesverband Bremen e.V. und war an der Gründung des Landesverbandes Weser Ems maßgeblich beteiligt. Seit Bestehen hat sich der Verein gegen die Unterweserkorrektur und die Weservertiefung eingesetzt. Der Bau von Wasserkraftwerken/Wehren wurde von den Akteuren von Anfang an kritisiert, doch schließlich gingen die Fänge von Lachsen und Stören massiv zurück. Jegliche Bemühungen mittels Besatzmaßnahmen halfen nichts, da durch die Begradigung und Vertiefung der Weser die großen Krautfelder verloren gingen, in denen zuvor jegliche Fischbrut gut heranwuchs. Die Außenweservertiefung wird aufgrund von Wirtschaftsinteressen einiger weniger leider weiter vorangetrieben. Bei den biologischen Untersuchungen hierzu wurden jedoch besetzte Nordseeschnäpel und ebenso natürliche Nachkommen aus Selbstreproduktion gefangen.

 Wiederansiedlung des Nordseeschnäpels

IMG 20220511 WA0037Der Sportfischer Verein Bremen e.V. hat die Vorfahren dieser Nordseeschnäpel an die hydrologische Anstalt Plön in den 1930er Jahren zur Vermehrung und Auswilderung vor Ort geliefert und durch Zufall ist genau dieser Urstamm 2009 als Wiederansiedlungsbrut erneut zurückgekommen. Die Wümme, wo die Fische wieder angesiedelt wurden, ist der einzige Fluss im Wesereinzugsgebiet ohne Wanderhindernisse. Das Gewässer wird jedoch durch die immer stärkere Vertiefung der Außenweser und durch den stärkeren Tidehub weiterhin stark gefährdet. Der Verein hofft momentan auf eine Weiterführung des Projektes, dies muss jedoch durch Umweltbehörden erst noch genehmigt werden.

Der SFV Bremen e.V. besetzt in Abstimmung mit dem fischereikundlichen Dienst des niedersächsischen Landesamtes in der Wümme (Südarm) seit 2009 den Schnäpel um diesen im Einzugsgebiet Weser/Außenweser wieder anzusiedeln.

Zitat von Claus Lumma (Referent für Gewässerschutz, Sportfischer Verein Bremen e.V.): 

" Es kann Wunder geben auch in Zeiten, wo Wirtschaftsinteressen vor Natur und Artenschutz gestellt werden, man kämpft in kleinen Schritten im Ehrenamt teilweise über Jahrzehnte evtl. Jahrhunderte. Sollte es dadurch gelingen, nur eine Art vor dem Aussterben zu retten, haben alle Beteiligten Ihr Werk vollbracht und für nachfolgende Generationen die Basis für deren Engagement in der Zukunft geschaffen."

Angler für die Natur

Logo Fisherman's PartnerAngler sind über ihre Vereine und Verbände nicht nur zur Nutzung von Fischen berechtigt, sondern als Eigentümer oder Pächter von Fischereirechten auch zu deren Hege und Pflege gesetzlich verpflichtet.

Jahr für Jahr werden deutschlandweit Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden von Anglerinnen und Anglern scheinbar im Verborgenen geleistet. So werden unter Anderem Gewässer renaturiert, Brutplätze für Fische eingerichtet, Maßnahmen zum Artenschutz ergriffen und Ufer vom Müll bereinigt. „Es ist uns ein Anliegen mit dem Projekt Gewässer-Verbesserer das vielfältige ehrenamtliche Engagement der organisierten Anglerinnen und Angler in Deutschland mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.“, so Klaus-Dieter Mau, Präsident des Deutschen Angelfischerverbandes.

Fisherman’s Partner, die Zeitschrift Blinker und der DAFV sagen herzlichen Glückwunsch und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern ganz herzlich für das ehrenamtliche Engagement und die Verdienste um die Hege und Pflege unserer Gewässer bedanken.

Macht mit!

Auch in den folgenden Monaten gibt es wieder einen Gewinner. Auf der Webseite https://gewaesser-verbesserer.de könnt ihr eure Gewässer-Verbesserer-Umweltaktion kurz beschreiben. Unter allen Einsendungen verlosen wir jeden Monat eine Zuwendung von €500 von Fisherman’s Partner für die Vereinskasse. Macht mit! Zeigt uns euer Projekt.



Kontaktdaten

Bundesgeschäftsstelle

Reinhardtstr. 14
10117 Berlin

 

+49 (0) 30 97104379

info@dafv.de

Berlin, Deutschland

Deutscher Angelfischerverband e.V. (DAFV)

DeutschlandkarteDer Deutsche Angelfischerverband e.V. besteht aus 25 Landes- und Spezialverbänden mit ca. 9.000 Vereinen, in denen mehr als 500.000 Mitglieder organisiert sind. Der DAFV ist der Dachverband der Angelfischer in Deutschland. Er ist gemeinnützig und anerkannter Naturschutz- und Umweltverband. Der Sitz des Verbandes ist Berlin. Er ist im Vereinsregister unter der Nummer 32480 B beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg eingetragen und arbeitet auf Grundlage seiner Satzung.